Seegrotte im Mönchsberg

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Seegrotte im Mönchsberg ist eine kleine Höhle mit einem etwa acht Meter tiefen Gewässer im Mönchsberg in der Stadt Salzburg.

Beschreibung

Diese Grotte wurde erst 1973 beim Bau der Mönchsberggaragen entdeckt. Sie ist etwa 25 Meter mal zehn Meter groß. In ihr befindet sich ein zwei Meter hohes, kuppelförmiges Deckengewölbe. Die Entstehung schreibt man Auslaugungen des Grundwassers zu.

Während des Garagenbaus musste ein Drittel der Höhe auf Grund von Sicherungsarbeiten mit Beton ausgefüllt werden.

Große Bereiche der Grotte sind mit einem dunklen Belag aus Manganoxid überzogen. Es war aus einsickerndem Wasser ausgefallen.

Die Höhle ist nicht öffentlich zugängig.

Quelle