Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Anton Kaufmann

Anton Kaufmann
Vernissage am 7. Mai 2017: von links: Arch. Mag. Johann Weyringer, Anton Kaufmann (Bürgermeister der Marktgemeinde Golling an der Salzach), Dr. Anna-Maria Eder (Kuratorin der Ausstellung), Konrad Schupfner (Bürgermeister der Stadt Tittmoning), Ingrid Weydemann MAS (Museum in der Fronfeste Neumarkt am Wallersee) und DI Adolf Rieger (Bürgermeister der Stadt Neumarkt am Wallersee)

Anton Kaufmann (* 9. Jänner 1955) war von 2003 bis 2018 Bürgermeister der Tennengauer Marktgemeinde Golling an der Salzach.

Leben

Anton Kaufmann (ÖVP) kam 1989 in die Gemeindevertretung von Golling an der Salzach. Neun Jahre später löste er Bürgermeister Hermann Rettenbacher als ÖVP-Parteiobmann in Golling an der Salzach ab und beerbte ihn schließlich auch im Juni 2003 als Bürgermeister des Tennengauer Ortes. Im Privatberuf war Anton Kaufmann bis dahin 33 Jahre lang als Vermessungstechniker bei ein und derselben Firma tätig gewesen. Als Bürgermeister ließ er sich dort 2003 auf 25 Wochenstunden hinuntersetzen. Kaufmann ist außerdem Kommandant der Gollinger Struberschützen. Schwerpunkte seiner bisherigen Arbeit als Bürgermeister waren der Ankauf der Burg Golling von der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) 2006 und der Bau das Hallenbades in Golling an der Salzach, für dessen Einsatz Kaufmann am 1. Februar 2007 von Landeshauptfrau Gabi Burgstaller mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Landes Salzburg ausgezeichnet wurde. Immer Jubiläumsjahr 2009 war er als Schützenkommandant intensiv mit der historischen Darstellung des Kampfes der Salzburger Schützen gegen Napoleon beschäftigt.

Kaufmann wurde bei den Bürgermeisterwahlen am 1. März 2009 mit 73,1 % der Stimmen gegen zwei Gegenkandidaten im Amt bestätigt. Am 18. Juli 2018 übergab er das Amt an Peter Harlander.

Auszeichnung

Anton Kaufmann wurde am 8. November 2018 von Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer mit dem Großen Verdienstzeichen des Landes Salzburg ausgezeichnet.

Quellen