Bildstock in der Julius-Haagn-Straße

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Bildstock in der Julius-Haagn-Straße.

Der Bildstock in der Julius-Haagn-Straße ist der fünfte von fünfzehn Bildstöcken auf dem historischen Pilgerweg von der Stadt Salzburg nach Maria Plain in der Julius-Haagn-Straße 32.

Geschichte

Die Restaurierung und Wiederaufstellung des Bildstockes ist ein Verdienst des früheren Grundeigentümers Baron Friedrich Baron Haymerle. Das Bild des 18. Jahrhunderts, welches verloren ging, wurde von Ady Fuchs neu geschaffen.

Beschreibung

Der Bildstock steht hinter einem hohen Heckenzaun beim Haus Julius-Haagen-Straße 32. Seine Form entspricht den anderen Bildstöcken, jedoch wurde es mit den originalen Steinteilen wieder errichtet. Das Bild in der Nische stellt die Auffindung des zwölfjährigen Jesus im Tempel dar. Die dazugehörige Stelle im Rosenkranz lautet: „Den Du, o Jungfrau, im Tempel wiedergefunden hast“. Vom Bildstock ist wegen der Hecke nur der Oberteil sichtbar.

Quelle