Bildstock in der Moosstraße 127

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Bildstock in der Moosstraße 127 ist ein Bildstock im Salzburger Stadtteil Leopoldskroner Moos.

Geschichte

Die Aufstellung des Bildstockes erfolgte auf Initiative von Rosa Pötzelsberger, der Großmutter des Eigentümers. Anlass waren eine Häufung von Krankheiten, Todes- und sonstigen Unglücksfällen innerhalb dieser Generation.

Beschreibung

Der 0,75 mal 0,75 m große und 2,5 m hohe Bildstock steht rechts neben der Einfahrt zum bäuerlichen Anwesen in der Moosstraße 127. Der große Aufsatz steht auf einem schlanken Pfeiler. Der würfelförmige Aufsatz trägt ein Satteldach mit einer Holzschindeldeckung und eine Putzgliederung mit glatten Bändern und gröberen Flächen. Das Giebelfeld über dem vergitterten und verglasten Türchen an der Vorderseite ziert ein Christusmonogramm. An der Hinterwand der Nische hängt ein Kruzifix, davor zwei betende Engel und eine kleine Lourdesmadonna. Auf Stufen sind mehrere gerahmte Parten von Familienangehörigen mit den Porträts der Verstorbenen aufgestellt.

Quelle