Flurwegsiedlung

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flurwegsiedlung Salzburg-Morzg
Karte
Quellenweg Ansicht Nord nach Süd

Die Flurwegsiedlung ist eine Siedlung im Salzburger Stadtteil Morzg.

Name

Die Flurwegsiedlung[1] leitet sich vom namensgebenden Flurweg ab; Quellenweg und Malerweg gehören auch dazu.

Geschichte

Nach dem Ersten Weltkrieg wurde von der Stadtgemeinde Salzburg im Verein mit der Gemeinde Morzg hier bis etwa zum Jahr 1924 ein Epidemiespital[2] für Infektionskranke eingerichtet.

In den 1930er]- und 1940er-Jahren entstanden am Flurweg entlang einige wenige Privathäuser.

Von 1945 bis ca. 1958 lag am Flurweg eine Barackensiedlung. Nachdem diese geräumt worden war, entstand Anfang der 1960er-Jahre zwischen dem Quellenweg und dem Malerweg die "Flurwegsiedlung", die Anfang der 1970er-Jahre mit zwei weiteren Wohnblöcken am Flurweg und mit weiteren privaten Wohnhäusern vervollständigt wurde.

Verkehr

An der Morzger Straße befindet sich die Haltestelle Flurweg.

Bildgalerie

Quellen

  • Mag. Thomas Schmiedbauer nach veröffentlichen bzw. freigegebenen Informationen der Stadt Salzburg und der GSWB, sowie

Einzelnachweise