Friedensmuttergottes

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Friedensmuttergottes ist eine Plastik in der Flachgauer Gemeinde Elsbethen.

Geschichte

Genaue Daten über ihren Ursprung sind keine bekannt, doch wurde sie vermutlich gegen Ende des 19. Jahrhunderts / Anfang des 20. Jahrhunderts angefertigt. Bis ca. 1972 stand die Säule im Gebiet des Josefsheimes am Rande der sogenannten Klosterwiese. Wann sie hier aufgestellt wurde ist ebenfalls nicht bekannt, aber es war vermutlich zwischen den beiden Weltkriegen, da zu dieser Zeit um Frieden gebetet wurde.

Beschreibung

Die Figurensäule „Königin des Friedens“ steht im Garten von St. Ursula zwischen Schießstandstraße und der Gemeindegrenze zu Salzburg. Die Figur steht auf einem ein Meter hohen Sockel aus Stein. Die Statue selbst ist aus Sandstein gehauen. Sie wird von einem einfachen, nach vorne offenen Holzkasten gegen Witterungseinflüsse geschützt. Sowohl die Muttergottes als auch das Jesuskind sind gekrönt. Maria trägt das Jesuskind auf ihrem rechten Arm. Das Kind hält in der rechten Hand die Weltkugel.

Quelle

Marterl.at