Hauptmenü öffnen

Grafen von Stubenberg

Stubenberg Scheibler447ps.jpg

Die Herren und Grafen von Stubenberg stammen aus Stubenberg in der Steiermark. Angehörige der Familie gehörten als erbliche Mitglieder dem ungarischen Magnatenhaus an. Sie bekleideten hohe Ämter u. a. als Landeshauptmänner, Bischöfe, Erbmundschenk und Kämmerer.

Salzburgbezug

Nach dem Adelsgeschlecht wurde die Kirche zum hl. Johannnes von Stubenberg im Kaiviertel benannt. Eine andere Namenserklärung liegt darin, dass Domherr Baltasar von Stubenberg 1519 als Spitalmeister große Verbesserungen des Spitalgebäudes und an seinem eigenen Haus unternahm.

Wulfing von Stubenberg, ein Angehöriger der Familie, war Bischof von Lavant.

Quellen

  • Salzburgwiki-Artikel St.-Johanns-Kirche