Halleiner Arbeitsinitiative

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Halleiner Arbeitsinitiative (HAI) ist ein Unternehmen, das versucht, Arbeitslose wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Geschichte

1986 begann man − damals als Verein − beschäftigungslosen Jugendlichen ein befristetes Dienstverhältnis anzubieten. Die Jugendlichen sollten danach wieder einen Arbeitsplatz finden. Im Rahmen der Aktion 8000 des Arbeitsmarktservice und einer Subvention vom Land Salzburg konnten zwölf Jugendliche beschäftigt werden. Ohne das Engagement der InitiatorInnen, MitarbeiterInnen und ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder wäre das Projekt nicht so erfolgreich geworden.

Trotz der Erfolge bei der Integration in den Arbeitsmarkt war die Weiterführung finanziell zunächst nicht gesichert. Außerdem mussten Ressentiments, die in der Gesellschaft vorherrschten, abgebaut werden. Gelöst wurde dies durch gute Öffentlichkeitsarbeit. Seit 1998 ist die HAI eine GmbH. Im Jahr 2004 wurde zum ersten Mal auch eine befristete Büropraktikumsstelle für Wiedereinsteigerinnen angeboten.

Quelle

  • Website der HAI

Weblinks