Hans Gansch

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hans Gansch

Hans Gansch (* 13. April 1953 in Kirnberg an der Mank, []) war Solotrompeter bei den Wiener Philharmonikern, bevor er 1996 als Professor an die Universität Mozarteum übersiedelte.

Leben

Hans Gansch studierte in Linz am damaligen Brucknerkonservatorium studiert, war Solotrompeter im Linzer Brucknerorchester, dann beim ORF-Sinfonieorchester und schließlich bei den Wiener Philharmonikern.

Gansch ist ein äußerst vielseitiger Musiker. Neben seiner Konzerttätigkeit war er zehn Jahre lang Mitglied des Blechbläserensembles "Prisma" und des Ensembles "Kontrapunkte". Seit 1987 ist er Mitglied des Blechbläserensembles "Art of Brass Vienna" (vormals "Oculus") und des Ensembles "Pro Brass". Auf Grund seiner Flexibilität ist er auch als Jazz- und Studiotrompeter sehr gefragt.

Leistungen

Hans Gansch hat sich fast das gesamte Trompetenrepertoire Johann Sebastian Bachs erarbeitet. 2008 stand er erstmals als Dirigent am Pult der Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg.