Hofkapelle in der Au (St. Wolfgang)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hofkapelle beim Auerhansl

Die Hofkapelle in der Au ist eine Hofkapelle am Fuße des Schafbergs nahe St. Wolfgang am Wolfgangsee im Salzkammergut in Oberösterreich.

Allgemeines

Diese hoch am Weg entlang des Dittelbachs zum Münichsee im Grenzgebiet zwischen Oberösterreich und Salzburg gelegene Hofkapelle aus dem Jahr 1705 ist nahe der Einschichthöfe, der Güter auf der Au "Auerhias" und "Auerhansl", im Besitz des Augutes der Familie Eisl. Am Fuße des Schafbergs bietet dieser malerische Blick auf die alpine Landschaft und den Wolfgangsee eine besinnliche Betrachtung.

Ein schlichter Kapellenbau mit Holzschindel gedecktem Dach ohne Türabschluss bietet ein barockes Andachtsbild "Refugium Peccatorum". Die Muttergottes als Zuflucht der Sünder, mit der gekrönten stehenden Muttergottes, der Immaculata, der Himmelskönigen als Ganzfigur, in einem Blüten übersätem Kleid. Zu ihrer rechten das gekrönte Jesuskind in ihrem Arm. Die ganze Szene ist mit einem Gold gefassten Barocktuch eingehüllt. Oben Schriftband mit Putten und umschwirrende Engel mit Schriftrollen. Die Altarnische ist immer reich mit Handarbeit bestickten Altartüchern und Blumen geschmückt. Ein Betschemel ladet zum niederknien und zum stillen Gebet ein. Bei all diesen Flurkapellen in und um St. Wolfgang werden im Monat Mai, Hofmaiandachten abgehalten.

Quelle

  • Adele Sungler

Verfasser