Kardinal-König-Kunstfonds

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Kardinal-König-Kunstfonds ist eine Stiftung kirchlichen Rechtes der Erzdiözese Salzburg.

Zweck

Erzbischof Dr. Georg Eder errichtete den Fonds am 27. November 2004 mit dem Zweck, Initiativen zur Begegnung und zum Dialog zwischen Künstlern und der Katholischen Kirche zu fördern.

Im Mittelpunkt steht dabei die regelmäßige Verleihung eines Kunstpreises – des Kardinal-König-Kunstpreises – für ein Werk der bildenden Kunst. Die Verleihung des Preises erfolgt alle zwei Jahre. Dotiert ist der Preis mit 11 000 €.

Initiator und Mäzen des Preises war Prälat Dr. Johannes Neuhardt.

Quelle