Kriegerdenkmal Aigen

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kriegerdenkmal Aigen
Karte
Kriegerdenkmal Aigen

Das Kriegerdenkmal Aigen ist eine Gedenkstätte im Stadtteil Aigen zur Erinnerung an die Gefallenen des Ersten und Zweiten Weltkrieges.

Lage

Die Gedenkstätte befindet sich am Ende der Graf-Revertera-Allee vis-a-vis der Pfarrkirche Aigen.

Beschreibung

Das Kriegerdenkmal besteht aus zwei Teilen.

Im Eingangsbereich zur Pfarrkirche Aigen sind die Tafeln mit den Namen der Gefallenen angebracht. Die Tafel 1914–1918 wurde am 31. Oktober 1920 feierlich enthüllt.[1] [2]

Auf einer Hangschräge gegenüber der Aigner Kirche ist ein eingezäunter Bereich angelegt. Darin befindet sich, von Felsbrocken gesäumt, das Aigner Kriegerdenkmal. Es ist zu Gänze aus Felsblöcken aufgeschichtet. Auf einem breiten Unterbau erhebt sich eine Wand aus Bruchstein, oben bekrönt von drei naturbelassenen Findlingen. Auf dem mittleren, die anderen Steine überragenden Findling ist ein Adler mit gesenktem Kopf und erhobenen Schwingen platziert. Darunter ist in die Wand die Ehrentafel aus Marmor eingelassen. Eine Laterne an einem Kragarm spendet Kerzenlicht. Zwischen den Steinen wächst reiches Blattwerk, Farn, Efeu, Moose, etc. Das Denkmal wird von zwei Fahnenstangen flankiert, die beim Heldengedenken in Funktion treten.[3]

Dieses Denkmal wurde am 9. Oktober 1927 feierlich enthüllt.[4] [5]

Quellen

Einzelnachweise