Maurerkreuz (Zederhaus)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rothenwand 30 Maurerkreuz 001.JPG

Das Maurerkreuz ist ein Wegkreuz in der Lungauer Gemeinde Zederhaus.

Geschichte

Das Maurerkreuz wurde im 19. Jahrhundert zum Schutz vor Katastrophen aufgestellt und ist heute ein Gemeinschaftskreuz der Grieser.

Beschreibung

Das 4 m hohe Kreuz steht in unmittelbarer Nähe und mit Blickrichtung zum Maurergut. Es ist ein Holzkreuz, das auf einem steinernen Sockel steht. Es zeigt einen drachenförmigen Holzkasten, der unten aufgrund der Größe des Corpus abgefast ist. Er ist innen blau und außen in ocker und rostrot gestrichen.

Auf der Giebelschalung unterhalb des Satteldaches mit Kreuzaufsatz befindet sich ein dreistrophiges Gedicht, das die Vorbeigehenden an Trost, Weisheit und Hoffnung durch das Kreuz erinnern soll. Der Corpus Christi ist naturalistisch gestaltet, gefasst und ist fast lebensgroß Um seine Hüften ist fest das Lendentuch gewickelt, der Kopf fällt nach vorne . Auf ihm befindet sich die Dornenkrone und ein dreiteiliger Strahlenkranz. Aus der Brustwunde entspringt ein Blutstrahl in den Kelch, den ein rechts neben ihm stehender knieender Engel hält. Auf der Rückwand links neben dem Korpus ist ein Bild Marias mit dem Jesukind befestigt.

Quelle