Prax-Eishöhle

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Prax-Eishöhle ist die einzige ausgebaute Durchgangs-Eishöhle in den Nördlichen Kalkalpen und befindet sich im nördlichen Pinzgau.

Besichtigung

Die Höhle kann nur vom Frühjahr bis zum späten Herbst mit einem staatlich geprüften Höhlenführer besichtigt werden.

Der Eingang liegt auf 1 600 m ü. A. oberhalb von St. Martin bei Lofer in den Loferer Steinbergen. Die Gehzeit beträgt 2½ Stunden und führt über Maria Kirchental. Die Temperatur in der Höhle beträgt +2° C.

Für Aufstieg und Besichtigung muss man zwischen sieben und neun Stunden veranschlagen, die Zeit für die Prax-Eishöhle selbst beträgt etwa 2½ Stunden. Voraussetzung einer Besichtigung sind ein Mindestalter von 15 Jahren und gute Kondition.

Für den Aufstieg und in der Praxhöhle sind feste Bergschuhe, Reserveunterhemd, Haube, Pullover, Anorak und Rucksack notwendig. Vom Höhlenführer bekommt man die Höhlenausrüstung wie Helm mit Beleuchtung, Überhose, Handschuhe, Überjacke bereit gestellt. Bitte beachten Sie, dass Ihre Kleidung leicht schmutzig werden kann.

Entstehung

Die Eishöhe entstand im Tertiär und in der Eiszeit. Die aushöhlende Wirkung von Niederschlags- und Gletscherwasser sowie die sprengende Kraft von Frost formten die Prax-Eishöhle.

Der Weg in die Prax-Eishöhle von einer Länge von etwa einem Kilometer führt durch romantische Gänge, Tunnels und große Hallen. Je nach Jahreszeit kann man in der Höhle imposante Eissäulen, Eisfälle, Eiskeulen und schönes Bodeneis bewundern.

Kontakt

Höhlenführer Franz Meiberger
Kreuzfeldsiedlung 328
5090 Lofer
Telefon: 0 65 88 - 85 19
E-Mail: praxeishoehle@saalachtal.net

Quellen

Weblinks