Rorate

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rorate ist ein besonderer Adventgottesdienst in der katholischen Kirche.

Allgemeines

Die tägliche Roratemesse ist ein sehr alter Brauch, der laut Medien im Jahr 2011 wieder im Kommen war. Eine Roratemesse beginnt sehr früh am Morgen. Meistens um sechs Uhr.

Noch bevor der Berufsalltag und die vorweihnachtliche Hektik beginnen, lädt die Kirche zu einer Zusammenkunft, in der Ruhe, Einkehr und Besinnung von Bedeutung sind. Es gehe darum, das Leben innerlich zu erhellen, sich in einer Zeit der „Stimmungsknüller“ geistig und geistlich fit zu machen. Es werden Advent- und Marienlieder gesungen. Die Kirche wird vom Licht der Kerzen erhellt.

Manchmal geht die Messfeier auch in ein gemeinsames Frühstück im Pfarrsaal über. Heißer Kaffee, frische Semmeln, Butter und Marmelade warten auf die Gläubigen.

Quelle

Salzburger Nachrichten, 9. Dezember 2011