Rupert Scharfetter (Bischofshofen)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rupert Scharfetter (* 15. April 1813 in Altenmarkt im Pongau[1]; † 8. April 1881 in Bischofshofen[2]) war Tischlermeister in Bischofshofen und zeitweiliger Bürgermeister dieser Gemeinde.

Leben

Bürgermeister

Rupert Scharfetter war von 1856 bis 1860 Bürgermeister von Bischofshofen.[3]

Während seiner Amtszeit zeichnete er sich bei der Bergung des im Kirchturm verunfallten Koadjutors Simon Aicher aus, der allerdings siebzehn Stunden später an seinen schweren Kopfverletzungen starb.[4]

Privates

Rupert Scharfetter war ein Sohn des Michael Scharfetter, Bauers am Glanerlehen in der Zauch, und der Anna geborene Steger.[1]

Er war dreimal verheiratet:[5]

  • Am 5. Februar 1839 heiratete er – Mitbesitzer des Tischleranwesens, Dorf-Rotte Nr. 1 – in Bischofshofen 26‑jährig die 31‑jährige Bauerstochter Maria Schwab, von Taxenbach gebürtig († 12. Mai 1863)[6].
  • Am 10. November 1863 heiratete der verwitwete Tischlermeister in Bischofshofen 50‑jährig die 42‑jährige Austräglerin Susanna Obinger.
  • Am 6. September 1875 heiratete er, 62 Jahre alt und neuerlich verwitwet, die 49‑jährige ledige Köchin Maria Anna Adler, die ihn überlebte[2].

Kinder entsprossen der ersten Ehe:[7]

  • Rupert Joseph (* 19. März 1843)
  • Maria Theresia (*16. Oktober 1844)
  • Maximilian (* 10. Oktober 1846)
  • Anna Katharina (* 22. April 1850)

Rupert Scharfetter starb 67‑jährig an Wassersucht.[2]

Quellen

  1. 1,0 1,1 Pfarre Altenmarkt im Pongau, Taufbuch XI.292.
  2. 2,0 2,1 2,2 Pfarre Bischofshofen, Sterbebuch VI.38.
  3. Hörmann, Fritz (Hrsg.): Chronik Bischofshofen. Band II: Vom Markt zur Stadt. Bischofshofen 2001. S. 252.
  4. Salzburger Landes-Zeitung vom 11. Oktober 1856, S. 938 f., und vom 22. Oktober 1856, S. 975 f.
  5. Pfarre Bischofshofen, Trauungsbuch IV.31, V.9 und V.72.
  6. Pfarre Bischofshofen, Sterbebuch V.85.
  7. Pfarre Bischofshofen, Taufbuch IVa.12, IVa.17, IVa.26 und V.29.
Zeitfolge
Vorgänger

Georg Eisterhuber

Bürgermeister von Bischofshofen
1856–1860
Nachfolger

Georg Eisterhuber