Saliterkreuz

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Saliterkreuz ist ein Wegkreuz in der Pinzgauer Stadt Saalfelden am Steinernen Meer.

Geschichte

Über den Zeitpunkt und die Ursache der Errichtung konnten die Eigentümer nichts berichten. Das Wegkreuz stand ursprünglich auf einem Grundstück des Thomanbauern, war aber später ein Erbteil einer Tochter. Diese verkaufte es an die Fam. Dicker (Gärtnerei Dicker). Die Christusfigur wurde vor ca. 40 Jahren von Xandi Schläffer aus Saalfelden renoviert.

Beschreibung

Das Saliterkreuz steht an der Hochkönig Straße nach Leogang bei der Abzweigung Richtung Lenzing. Das Holzkreuz trägt ein Satteldach mit Schindeln. Seine Rückseite ist mit Brettern verschalt. Die geschnitzte Christusfigur im Dreinageltypus ist gefasst. Das dornenbekrönte Haupt ist zur rechten Schulter geneigt. Der Lendenschurz wird von einer doppelt geführten Kordel an der Hüfte gehalten. Über der Figur befindet sich das Christusmonogramm 'INRI'. Umgeben ist das Kreuz von einem Zaun, das dadurch entstehende Gärtchen ist mit Blumen bepflanzt.

Quelle