Schloss Söllheim

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schloss Söllheim

Das Barockschlössl Söllheim ist ein historisches Gebäude auf dem Gemeindegebiet von Hallwang.

Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung findet sich im 12. Jahrhundert. Die damalige Besitzerin hieß Adelheid de Saldersheime. 1685 wurden von Johann Kaufmann das Schloss in der heutigen Form erbaut, die Wallfahrtskapelle hl. Antonius von Padua und das benachbarte heutige Restaurant Pfefferschiff (damals Wirtschaftsgebäude). Nächster Besitzer wurde Johann Christoph Kajetan Pauernfeind im Jahr 1711. Es folgte 1838 der Guggenthaler Brauerei-Besitzer Georg Weickl, 1843 die Familie Thun-Hohenstein.

Auch ein Heilbad für Frauen gab es in diesem Schloss. Unter der Besitzerin Anna Mayr, geborene von Eyß, war es in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts verpachtet. Nachdem der Geschäftsgang schlecht lief, wurde es um 1860 nur mehr mäßig besucht.

Das Barockschlössl ist in Privatbesitz.

Bildergalerie

Quellen

  • Franz Fuchs
  • Gnigl in alten Ansichten Band 2, Peter Walder-Gottsbacher, 2002, Europäische Bibliothek, Zaltbommel, Niederlande