Tauglmaut-Kapelle

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
die Tauglmaut-Kapelle

Die Tauglmaut-Kapelle ist eine Kapelle am Radweg auf der Bad Vigauner Seite der Tauglbrücke im Tennengau.

Geschichte

Im Zuge der Generalsanierung der Tauglbrücke 2010/10 wurde sie für einen Radweg verbreitert. Gleichzeitig errichtete man eine Radweg-Kapelle. Mitte Mai 2011 hoben zwei Autokräne die neue 15,5 Tonnen schwere Radweg-Kapelle an den von Grundeigentümer Günter Bauer zur Verfügung gestellten Standort zwischen dem ehemaligen Gasthaus und der Taugl. Die neue Wegkapelle ist der Schlusspunkt des „Radweg-Lückenschlusses Tauglbrücke“. Sie wurde vom Salzburger Architekt Bernd Haslauer in Anlehnung an die in den 1920er-Jahren im Zuge des Brückenbaus beseitigte Kapelle gestaltet, die an der anderen Straßenseite stand.

Die neue Kapelle wurde in Sichtbeton mit Kornzuschlag aus Adneter Marmor gestaltet. In der Kapelle werden ein aus der früheren Wegkapelle stammendes Kruzifix und eine „Madonna im Sternenkleid“ angebracht werden, die der Tourismusverband Bad Vigaun zur Verfügung stellte.

Im Rahmen eines Festakts am 16. Juni 2011 wurde die Tauglmaut-Kapelle vom Bad Vigauner Pfarrer Egon Katinsky geweiht.

Bildergalerie

Quelle