Zaunerkreuz (neu)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das neue Zauner-Kreuz ist ein Flurkreuz in der Flachgauer Gemeinde Lamprechtshausen.

Geschichte

Das Kreuz errichtete 1976 Friedrich Geisler aus Salzburg,der Bruder der derzeitigen Altbäurin Martina Armstorfer. Errichtet wurde das Kreuz von Herrn Geisler aus Dankbarkeit für seine Eltern.

Beschreibung

Das wurde etwa 70 Meter vom alten Zauner-Kreuz entfernt am südlichen Waldrand des großen Riedes in der Nähe des Zaunerhofes aufgestellt. Der Kreuzkasten ist aus Holz und trägt ein flaches Satteldach und kielbogenförmig verzierte Windlatten. In ihm ist ein Holzkruzifix befestigt. Zum Ausruhen steht vor dem Kreuz eine Holzbank.

Die geschnitzte Christusfigur (65 cm x 65 cm) hat rundliche Glieder und ist mit erhobenem Haupt dargestellt. Die Arme sind fast waagrecht ausgebreitet. In ovalen Medaillons, die links und rechts der Figur befestigt sind, sieht man Abbildungen der Eltern des Aufstellers. Zusätzlich befindet sich am Kreuzstamm eine Tafel mit der Aufschrift:

Freude dem, der kommt. Friede dem, der hier verweilt. Segen dem, der weiterzieht

Quelle

Marterl.at