Agrarbehörde Salzburg

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Agrarbehörde Salzburg ist Entscheidungsinstanz in Angelegenheiten der Bodenreform und ist in der Abteilung 4 - Lebensgrundlagen und Energie des Amtes der Salzburger Landesregierung angesiedelt.

Aufgaben

Die Aufgaben der Agrarbehörde Salzburg umfassen vor allem Angelegenheiten der Grundzusammenlegung, der Flurbereinigung, des landwirtschaftlichen Siedlungswesens, der agrargemeinschaftlichen Grundstücke und Agrargemeinschaften, der Güter- und Seilwege sowie des Einforstungswesens.

Leiter

Leiter der Agrarbehörde ist seit dem Jahr 2015 Ing. Dr. Franz Moser, MBA. Vorgänger waren Hofrat Dr. Franz Hauthaler (20002015), Hofrat Dr. Matthias Burgstaller (1990er-Jahre), Hofrat Dr. Michael Stabau (1980er-Jahre), wirkl. Hofrat Dr. Rudolf Fischer (1970er-Jahre) und andere.

Sonstiges

Rechtsmittelinstanz gegenüber der Agrarbehörde Salzburg war in den Angelegenheiten der Bodenreform bis 2013 der Landesagrarsenat, seit 2014 ist es das Landesverwaltungsgericht.[1]

Zitat

Wer durch das Land Salzburg reist bzw. mit dem Flugzeug über das Salzburger Land fliegt, sieht eine Kulturlandschaft, die wesentlich von der Tätigkeit der Agrarbehörden mitgeprägt und mitgestaltet wurde. (Wolfgang Exner)[1]

Quellen

Weblink

Fußnote