Alois Oedl

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alois Oedl (* 28. September 1842 in Hallein; † 10. Mai 1898 ebenda) war Bürgermeister der Stadt Hallein.

Leben und Wirken

Oedl war von 1871 bis 1898 Holzwarenfabrikant in Hallein. Von 1880 bis 1886 war er Bürgermeister, von 1890 bis 1896 Mitglied des Gemeindeausschusses des Marktes Hallein und von 1881 bis 1890 Abgeordneter zum Salzburger Landtag.

Der Amtsführung Oedls verdankt die Salinenstadt unter anderem die Anlage des Stadtparks und des Städtischen Friedhofs sowie die Bemühungen um die Eingemeindung der bis 1898 noch eigenständigen Gemeinde Burgfried.

Straßenbenennung

In Hallein wurde die Alois-Oedl-Straße nach ihm benannt.

Quellen

Zeitfolge
Vorgänger

 

Bürgermeister der Stadt Hallein
18801886
Nachfolger