Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Jahre

 |  18. Jahrhundert |  19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert |
 |  1840er |  1850er |  1860er |  1870er | 1880er | 1890er | 1900er |
◄◄ |   |  1867 |  1868 |  1869 |  1870 |  1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1871:

Inhaltsverzeichnis

Ereignisse

In diesem Jahr
... beginnt Leo Reiffenstein sein Studium an der Akademie der Bildenden Künste Wien
... wird Rudolf Spängler Abgeordneter zum Salzburger Landtag
... wird Karl Ritter von Glanz Bezirkshauptmann von Zell am See
... wird Hugo Raimund Reichsgraf von Lamberg in der Kurie der Großgrundbesitzer in den Salzburger Landtag gewählt
... wird für die Volksschule Radstadt eine dritte Klasse im Rathaus eingerichtet
... wird die Palästinakapelle in Maria Alm errichtet
... wird die Kürsingerhütte durch einen Felssturz zerstört
... kauft Josef Zulehner von Carl von Frey das ehemals Hefftersche Handelsgeschäft am Marktplatz Nr. 5
... wird Michael Klaushofer Pfarrer von Adnet
März
27. März: das Kollegiatstift Seekirchen erhält neue Statuten
Juni
22. Juni: Einsturz des neu errichteten Turmes der Pfarrkirche St. Johann im Pongau
Juli
15. Juli: Eröffnung der Salzburg-Halleiner-Bahn-Bahnstrecke und Einweihung des auf den Baron-Löwenstern-Gründen in Burgfried erbauten Hallein Bahnhofes
25. Juli: wird Alois Klaus zum Priester geweiht
Oktober
25. Oktober: weiht (Fürst)Erzbischof Maximilian Josef von Tarnóczy den neu errichtete Hochaltar der Plainfelder Kirche, der bei einem Brand 1865 schwer beschädigt wurde
November
13. November: Heinrich Ritter von Mertens wird zum Ehrenbürger der Stadt Salzburg ernannt
Dezember
4. Dezember: in Uttendorf eröffnet die Private Mädchen-Volksschule der Halleiner Schulschwestern

Geboren

In diesem Jahr
... Franz Wolf , Gendarmerie-Bezirksinspektor
Jänner
12. Jänner: Kaspar Stanggassinger, Redemptoristenpater, Pädagoge
Februar
16. Februar: Matthias Praxmayr in Eugendorf, Pfarrer von Neumarkt am Wallersee und Ehrenbürger von Eugendorf
21. Februar: Margit Gräfin Szápáry, Besitzerin der Burg Finstergrün und hat nach 1900 viel für Salzburg, im Speziellen für den Lungau geleistet
April
8. April: Joseph August Lux, Schriftsteller und Architekturkritiker
23. April: Theodor Pfitzer in Salzburg, Lehrer und Schulleiter verschiedener Volksschulen im Lungau und Flachgau
27. April: Franziska Alderwerelt in Prossnitz, Opfer des Nationalsozialismus
Mai
1. Mai: Helene Fröhlich in Tonie bei Krakau, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
Juli
10. Juli: Heinrich Ulrich in Salzburg; Politiker der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei, Abgeordneter zum Nationalrat
23. Juli: Eduard Freiherr von Albori, Kommandant des Salzburger Hausregiments Erzherzog Rainer Nr. 59
September
8. September: Franz Karl Ginzkey, Offizier und Schriftsteller
11. September: Anton Josef Ritter von Kenner in Brunn am Gebirge bei Wien, Maler und Schriftsteller
Oktober
1. Oktober: Franz Auer in Gurten, Oberösterreich, Gemeinderat in Hallein
20. Oktober: Botho Graf Coreth in Welsberg, Südtirol, Gutsbesitzer, Heimwehrführer
November
19. November: Ferdinand Spannring in Flachau, Pädagoge und Komponist
29. November: Heinrich Erlach, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Hallein
Dezember
7. Dezember: Maria Peller, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
31. Dezember: Andreas Süß, Stiftspropst des Kollegiatstifts Seekirchen.

Gestorben

April
18. April: Franz Gruber in Hallein, Volksschullehrer, Komponist, Organist, Publizist und Gründer der Halleiner Liedertafel
September
17. September: Franz Edler von Hilleprandt, Hof- und Gerichtsadvokat in Salzburg, Gründer der ersten österreichischen Sparkasse
Oktober
28. Oktober: Ignaz Blaschke Ritter von Reigersheim in Saalfelden, Beamter sowie Wohltäter und Ehrenbürger der Stadt Salzburg

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1871 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1871"