Alpen-Pracht-Nelke

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alpen-Pracht-Nelke

Die Alpen-Pracht-Nelke (Dianthus superbus subsp. alpestris) ist die „zerzauste“ Schwester der Taglichtnelke und zählt wie sie zu den Nelkengewächsen (Caryophyllaceae).

Beschreibung

Im Gegensatz zur Taglichtnelke sind die ebenfalls lila bis rosa gefärbten Kronblätter der Alpen-Pracht-Nelke bis über die Mitte fiedrig geschlitzt. Der Blütenkelch ist verwachsen und walzlich. Die Blätter an den Stängeln sind lineal-lanzettlich geformt.

Vorkommen

Die Alpen-Pracht-Nelke kann bis zu einem Meter hoch wachsen und bevorzugt frische, leicht basische Wildheuplanken. Sie wächst in Höhen zwischen 1 000 und 2 200 m ü. A. Sie findet sich auch in den Hohen Tauern und zählt zu den Pflanzen im Nationalpark Hohe Tauern.

Quellen

Helmut Hartl und Thomas Peer, Pflanzen, Wissenschaftliche Schriften, Nationalpark Hohe Tauern, S. 40, S. 87, 5. überarbeitete und erweiterte Auflage, Matrei in Osttirol, 2005 Bruno P. Kremer, Was blüht in den Alpen?, KOSMOSnaturführer