Bauernkreuz

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Bauernkreuz ist ein Wetterkreuz in der Flachgauer Gemeinde Berndorf bei Salzburg.

Geschichte

Das Bauernkreuz wurde 1851 zum Schutz vor Unwetter aufgestellt, da es die sieben Jahre davor hintereinander gehagelt hatte.

Beschreibung

Das 3,2 Meter hohe Kreuz steht am früheren Bittgangweg nach Nußdorf am Waldrand westlich von Maierhof. Ein am Fuß verstärkter Holzpfeiler trägt eine mehr als einen Meter hohe Christusfigur. Diese wird von einer Rückwand und einem gezahnten Bogendach aus Blech vor Witterungseinflüssen geschützt. Ein bemalter Wetterhahn findet sich an der Dachspitze.

Die aus Holz geschnitzte und weiß gefasste Christusfigur im Dreinageltypus neigt das Haupt zur rechten Seite. Die Augen sind leicht geöffnet. Das Lendentuch wird von einer doppelt geführten Kordel am Leib gehalten.Über der Christusfigur ist ein von rot-weiß bemalten Wolken umgebenes 'INRI' Schild befestigt. Unter der Figur befindet sich eine Blechtafelmit Dach und der Aufschrift: 'Das dieser Berg hoch zu steigen ist, das, weißt du wohl mein Christ, drum setz dich nieder und ruh dich aus und bet ein Vaterunser drauf'. Vor dem Kreuz steht eine Bank.

Quelle

Marterl.at