Birgit Birnbacher

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Birgit Birnbacher (* 16. Juli 1985 in Schwarzach im Pongau) ist eine Salzburger Autorin.

Leben

Birgit Birnbacher hat in Salzburg Soziologie studiert und ist Diplomierte Behindertenpädagogin.

Sie veröffentlicht in Zeitschriften und Anthologien. 2013 erschien ihr Kinderbuch „Mal lichterloh, mal wasserblau“, eine Erzählung zum Thema Autismus in der Geschwisterbeziehung.

Publikationen (Auswahl)

  • (mit Karoline Neubauer): Mal lichterloh, mal wasserblau. Ein Kinderbuch zum Thema Autismus. Salzburg (Edition Tandem) 2013. ISBN 978-3-902932-04-4
  • Wir ohne Wal. Roman. Salzburg (Jung und Jung) 2016.

Erfolge

  • Im September 2012 wurde Birnbachers Text „Die Tant´“ vom Literaturhaus Zürich zum Text des Monats gewählt und erschien in der aus dem Schreibwettbewerb hervorgegangenen Anthologie (texte@literturhaus.ch/2012).
  • Im Jahr 2013 kam sie beim Buchjournal-Schreibwettbewerb auf den zweiten Platz.
  • Im Jahr 2015 errang sie mit ihrem Text „Ein Badewasserrest“ den mit 4 000 Euro dotierten Rauriser Förderungspreis, für den eine Arbeit zum Thema „Muttersprache“ verlangt war.
  • Im Juni 2019 gewann sie mit ihrem Text „Der Schrank“ in Klagenfurt den renommierten Ingeborg-Bachmann-Preis.

Quellen