Eduard Hahn

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eduard Hahn (* 22. November 1901 in Bürmoos; † 1944 oder 1945 in Auschwitz) war ein Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg.

Leben

Eduard Hahn war der Sohn von Klara und Adolf Hahn, dem Direktor der der Glasfabrik Kupfer & Glaser in Bürmoos. Seine Eltern wurden nach Theresienstadt deportiert, Adolf Hahn 79-jährig dort ermordet, seine Ehefrau Klara, 65-jährig nach Treblinka transferiert und ermordet.

Eduard Hahn wurde im Camp Malines in Belgien inhaftiert, mit seiner Frau Cesia wurde er nach Auschwitz deportiert und dort 1944 oder 1945 ermordet.

Quelle