Georg Pureberl

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Georg Pureberl (* 22. Juli 1772 in Laufen, † 31. März 1831 in Otting) war ein theologischer Schriftsteller.

Leben

Er absolvierte sein Studium an der Benediktineruniversität Salzburg. Am 20. September 1794 wurde er zum Priester geweiht. Als Seelsorger war er in Gnigl, Bergheim, Brixental und Köstendorf tätig. Von 1821 bis 1824 war er Pfarrer in Marktl am Inn. Von ihm ist ein reichhaltiges schriftstellerisches Werk erhalten.

Werke(Auswahl)

  • Geistliche Sittenlehre für die erwachsene Jugend (1804)
  • Über den mündlichen Vortrag des Redners-Zur Beförderung der geistlichen Beredsamkeit (2. Auflage, 1810)
  • Predigten auf verschiedene Sonn- und Festtage des Kirchenjahres (zwei Bände, 1815)

Quelle

  • Heinz Dopsch, Hans Roth (Hrsg.): Laufen und Oberndorf - 1 250 Jahre Geschichte, Wirtschaft und Kultur an beiden Ufern der Salzach, Laufen und Oberndorf, 1998, S. 561 bis 562