1814

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  18. Jahrhundert |  19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert |
 |  1780er |  1790er |  1800er |  1810er | 1820er | 1830er | 1840er |
◄◄ |   |  1810 |  1811 |  1812 |  1813 |  1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1814:

Ereignisse

In diesem Jahr
... übergibt Jakob Pisotti der Ältere die Weißgeschirr-Manufactur in der Riedenburg seinem Sohn Jakob Pisotti dem Jüngeren
... wird das Schloss Arenberg bei einem Brand fast vollständig zerstört und im Biedermaierstil wiedererrichtet
März
27. März: wird Thomas Pöschl, Seelsorger und Irrlehrer in napoleonischer Zeit, im Auftrag des Generalkommissariates Salzburg in das Salzburger Priesterhaus gebracht und seiner geistlichen Rechte enthoben
April
11. April: feiern die Salzburger Bürger einen Dankgottesdienst in der Franziskanerkirche anlässlich des Siegs über Napoleon
Juni
3. Juni: verliert der zeitweilige Salzburger Kurfürst Ferdinand (III. von Toskana) durch den bayerisch-österreichischen Staatsvertrag seine Großherzogtum Würzburg an Bayern und kehrt in das wiedergewonnene Großherzogtum Toskana zurück
August
28. August: Johann Nepomuk Fleischl, späterer Stiftsdechant des Kollegiatstifts Seekirchen, wird zum Priester geweiht
Oktober
19. Oktober: am Jahrestag des Sieges in der Völkerschlacht von Leipzig über Napoleon speist Kronprinz Ludwig von Bayern, der spätere König Ludwig I. von Bayern, 750 Salzburger Bedürftige
November
5. November: der Salzburger Augustinermönch und Theologe Alois Sandbichler erhält von der Universität zu Würzburg die philosophische Doktorswürde

Geboren

In diesem Jahr
... Franz Segl, Dommusiker und Pionier der Fotografie in Salzburg
... Cajetan Jellmolli in Hallein, Bürgermeister der Marktgemeinde Hallein
Jänner
28. Jänner: Franz Sales Schleindl in Nußdorf am Haunsberg, Salzburger Domkapitular
Februar
22. Februar: Joseph Matthias Dum, Stiftspropst des Kollegiatstifts Mattsee
März
8. März: Mathilde Tomaselli, geb. Fuchs, Gattin von Carl Tomaselli
10. März: Amand Jung in Rattenberg (Tirol), Salzburger Benediktinermönch des Erzstifts St. Peter und Historiker
30. März Josef Mayburger, Maler, Lehrer und Politiker
April
18. April: Isidor Ingruber in Schlaiten bei Lienz, Volksdichter
22. April: Gregor Baldi, Kunsthändler und Fotograf in Salzburg
Mai
13. Mai: Karl Ludwig Libay in Neusohl, heute Slowakei, Maler und Zeichner
November
18. November: Giovanni Giacomo della Bona in Görz, Weihbischof und Dompropst in Salzburg
24. November: Karl Prinz Lobkowitz in Wien?, österreichischer Beamter und von 1852 bis 1856 Landespräsident von Salzburg

Gestorben

November
7. November: Sigmund Christof Graf Zeil, war in Ermangelung eines Erzbischofes Apostolischer Administrator der Erzdiözese Salzburg

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1814 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1814"