Hauptmenü öffnen

Gerhard Woerle

Gerhard Woerle

Gerhard Woerle (* 29. Dezember 1943) ist Firmenchef der Gebrüder Woerle GmbH in Henndorf, der zweitgrößten Salzburger Käserei.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Gerhard Woerle begann am 1. August 1961 als Lehrling im elterlichen Unternehmen. Die Realschule hatte der 17-jährige Gerhard nicht ernst genug genommen. Seine Mutter habe ihn zum Lernen ermuntern wollen, aber eines Tages habe der Vater entschieden. "Er hat gesagt: 'Wenn du nicht lernst, gehst in den Keller.'" Das bedeutete, dass er im vierten Untergeschoß des alten Betriebsgebäudes mitten in Henndorf "mit mehreren Frauen Mitte vierzig" den Beruf des Molkereimeisters erlernte. Die Henndorfer Familie Woerle wohnte in der Firma im Obergeschoß. Das Gebäude, längst einem kleinen Einkaufszentrum gewichen, wurde als Brauerei errichtet, aber Bier wurde dort nie hergestellt.

Woerle ist ehemaliger Bundesinnungsmeister (1989 bis 1994) und stellvertretender Landesinnungsmeister der Molkereien und Käsereien.

An die Pension denkt er noch nicht, wiewohl die Nachfolge geregelt sein dürfte. Aktuell arbeiten eine Tochter und zwei Söhne im Familienbetrieb: Gernot (in der Projektplanung), Silvia (Exportabteilung) und Gerrit (Produktplanung).

Seit 2002 tritt er mit einer Bürgerinitiative gegen den Windpark Lehmberg/Große Plaike auf.

Ehrung

In Anerkennung seiner Verdienste wurde Gerhard Woerle 1997 das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen.

Quellen

  • Salzburger Nachrichten (zuletzt am 9. September 2014)

Weblinks