Goldenstein Muttergottes

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Goldenstein Muttergottes ist eine Statue in der Flachgauer Gemeinde Elsbethen.

Geschichte

Die Statue eines unbekannten Künstlers stammt vermutlich aus dem 18. Jahrhundert. Die Augustiner-Chorfrauen brachten sie 1877 bei der Übersiedlung nach Elsbethen mit. In den Wintermonaten wird die Statue im Inneren des Klosters aufgestellt.

Beschreibung

Die 0,7 m hohe Statue aus Sandstein steht im Innenhof des Klosters an der Vorderseite des Stiegenaufganges auf einem tropfenförmigen Marmorsockel. Die Madonna hat den Blick zur rechten Seite gesenkt. Die Arme hält sie angewinkelt, die linke Hand ist schützend über die rechte gelegt. Kleid und Umhang sind reich gefaltet. Den Kopf umgibt ein Sternenkranz aus Messing. Vor der Witterung wird die Statue durch ein Kupferdach geschützt.

Quelle