Hallein-Jingle

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
bei der Vorstellung in Hallein im Gasthof Hohlwegwirt

Hallein-Jingle ist eine ungewöhnliche Kennmelodie für Beiträge aus der Kelten-, Salz- und Stille-Nacht-Stadt Hallein.

Allgemeines

Wir brauchen etwas, um in den elektronischen Medien für Hallein Aufmerksamkeit zu erregen“, begründet der Obmann des Tourismusverbandes Hallein-Bad Dürrnberg, Ernst Kronreif, die Erstellung einer Kennmelodie für diverse Rundfunk-Spots bzw. Ankündigungen.

Der Jingle

Im Rahmen eines „Schmiede-Workshops“ entstand nun nach einer Idee des Künstlers Matias Monteagudo aus Venezuela, der jetzt in Salzburg lebt, ein etwas außergewöhnlicher Jingle. Dieser beginnt mit einigen Takten aus „Stille Nacht! Heilige Nacht!‎“, dann folgt mehrmals das Wort „Hallein“ in unterschiedlichen Betonungen, untermalt von verschiedenen Instrumenten. „In diesem Jingle spiegelt sich Hallein in seiner Vielfalt, in seinen unterschiedlichen Facetten und Vorurteilen“, so Rüdiger Wassibauer und Paul Estrela vom „Schmiede-Workshop“.

Diese ungewöhnliche Kennmelodie, die sich stark vom „Einheitsbrei“ absetzt, soll in Kürze anlässlich der Italienischen Tage in Hallein die RadiohörerInnen in Salzburg und im bayrischen Raum zu einem Besuch der Keltenstadt animieren. Es gibt eine 20 und 30 Sekunden-Version.

Weblinks

Zum Anhören