Hauptmenü öffnen

Hangar-8

Hangar 8 (Bildmitte), rechts davon Hangar 7

Der Hangar-8 ist ein Flugzeughangar am Salzburg Airport, der wie sein größeres Pendant Hangar-7 im Besitz von Red Bull-Eigentümer Dietrich Mateschitz ist.

Allgemeines

Der Hangar-8 ist im Gegensatz zur Eventlocation Hangar-7 als reiner Wartungshangar für die Flugzeuge der Flying Bulls gedacht und als solcher auch nicht öffentlich zugänglich.

Der Spatenstich für den Hangar-8 erfolgte im Frühjahr 2002 genau gegenüber dem bereits in Bau befindlichen Hangar-7, getrennt durch einen geräumigen Vorplatz, um Flugzeuge manövrieren oder auch parken zu können. Anfang 2004 übersiedelte der gesamte Wartungsbetrieb der Flying Bulls in den Hangar-8.

In Konstruktion und Bauweise ist der Wartungshangar mit dem Hangar-7 ident, die Stahlkonstruktion besteht ebenfalls aus einem gerichteten Dreiecks-Netztragewerk, das mit ungefähr 1650 Glasscheiben verkleidet ist. Die Ausmaße von 63 x 58 x 12,5 Metern bieten einen Bruttorauminhalt von 26.700 m³.

Der Hangar ist so ausgelegt, dass das größte Flugzeug der Flying-Bulls-Flotte, eine DC-6B, genug Platz findet.

Bilder

Quelle