Kriegerdenkmal Liefering

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kirche mit Kriegerdenkmal

Das Kriegerdenkmal Liefering ist ein Denkmal im Salzburger Stadtteil Liefering.

Geschichte

Der Bau des Kriegerdenkmals von Liefering wurde vom örtlichen Kameradschaftsbund, der damals 'Fürsorge- und Sterbeverein Liefering' hieß, 1950 beschlossen. Errichtet wurde das Denkmal von Baumeister Engelbert Rothenbuchner und am 20. Mai 1951 enthüllt und eingeweiht. Es wurde im Juni 1981 durch den ÖKB renoviert.

Beschreibung

Das 5,2 mal 3,8 m große Kriegerdenkmal steht an der Kreuzung Lieferinger Hauptstraße - Törringstraße. Es steht in einer nach Südosten gerichteten Nische der Friedhofsmauer. Es ist von der Straße über drei Schieferstufen erreichbar. Eine breite, mit Konglomerat verkleidete Hinterwand mit zwei seitlichen Antenmauern aus dem gleichen Material bilden einen überdachten, vorne offenen Gedenkraum, der mit einem Altartisch ausgestattet ist. Ein auf Konsolen liegender Balken mit der Inschrift: Den Toten zu Ehr - den Lebenden zur Mahnung trägt ein Walmdach.

Quelle