Hauptmenü öffnen

Kurhotel St. Josef Bad Dürrnberg

(Weitergeleitet von Kurhaus St. Josef Bad Dürrnberg)
Kurhotel St. Josef am Dürrnberg
Kurbrunnen bei St. Josef am Dürrnberg
Datei:St. Josef am Dürrnberg.jpg
Kurhaus St. Josef am Dürrnberg

Das Kurhotel St. Josef Bad Dürrnberg ist ein Vital- und Kurhotel im Halleiner Stadtteil Bad Dürrnberg. Das Haus bietet ein 31° Sole-Hallenbad, alle Kneipp-Anwendungen, einen Kurarzt und einen Physiotherapeuten.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ursprünglich als Exerzitienhaus erbaut, wurde das Zentrum für Balneologie, Kneipp- und Physiotherapie 1954 dann als 60-Betten-Kurbetrieb der Schwestern von der Schmerzhaften Mutter eröffnet. 1962 wurde die Bettenkapazität fast verdoppelt. Neu errichtet wurden die Kapelle und eine Verbindungshalle, geplant von Clemens Holzmeister. Bis 1981 blieb es in den Händen der Schwestern, wurde dann aber an die Erzdiözese verkauft, da die finanziellen Herausforderungen für den Orden zu groß wurden. Wie man dem Artikel der SN vom 29. August 1970 entnehmen kann, "...versicherten die Schwestern glaubhaft, der "teure", damals auf Diät gesetzte Architekt hätte als Honorar nur ein saftiges Beefsteak verlangt...".

Erstes österreichisches Sole-Hallenbad

Im Sommer 1970 investierten die Schwestern 35 Millionen Schilling (2,5 Millionen Euro) in den Ausbau der Kuranstalt. In das erste österreichische Sole-Hallenbad flossen neun Millionen Schilling (654.000 Euro). Das Wasser hat einen Salzgehalt von 3,5 Prozent. Aufgrund der hohen Investitionen mussten die Schwestern den Tagessatz um öS 15.-- (etwas mehr als ein Euro) auf öS 160.-- (€ 11,60) erhöhen.

Seit 1. Jänner 2006 verpachtet die Erzdiözese das Haus an die DDr. Wagner Vital- und Kurhotel-Gruppe. Sie modernisierte das Kurhotel und renovierte das Sole-Hallenbad sowie den Sauna- und Dampfbadbereich. Neu eingeführt wurde eine Diät- und Schulungsküche, in der Kurgäste die fachgerechte Zubereitung von Diätkost erlernen können. Heute ist das Haus auf Behandlung von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, Stoffwechselerkrankungen, Hauterkrankungen sowie Erkrankungen der Lunge und der Atemwege spezialisiert.

Am 30. September 2009 zogen sich die Schwestern von der Schmerzhaften Mutter gänzlich aus dem Kurhausbetrieb zurück. Die letzten vier verbliebenen Nonnen übersiedelten ins Mutterhaus in der Nähe von Nürnberg.

Information

Kurhaus St. Josef am Dürrnberg
5422 Bad Dürrnberg
Telefon: 0 62 45 - 8977 - 0

Quellen