Hauptmenü öffnen

Landes-Europabüro

Das Landes-Europabüro versorgt die Salzburger Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit mit EU-Expertise.

Inhaltsverzeichnis

Organisation und Aufgaben

Das Landes-Europabüro hat seinen Platz im Amt der Salzburger Landesregierung, Landesamtsdirektion.

Es nimmt folgende Zuständigkeiten und Aufgaben wahr:

  • Grundlegende Angelegenheiten und Koordination der fachlichen Angelegenheiten der Europapolitik;
  • Koordination und Zuständigkeitsfestlegung für EU-Aktionsprogramme einschließlich Informations- und Servicedienste;
  • Monitoring der europäischen Gesetzgebung;
  • Verbindungsbüro des Landes zur EU in Brüssel: Wahrung und Einbringung der landespolitischen Interessen Salzburgs in die Europäische Union;
  • Vertretung einzelprojektbezogener Interessen, z.B. Förderfälle;
  • Information über Vorhaben bzw. Bereiche innerhalb der Europäischen Union, bei denen Berührungspunkte mit Salzburger Interessen bestehen;
  • Kontakt- und Servicestelle in den europäischen Institutionen in Brüssel;
  • Organisation von Arbeitsgesprächen bzw. Informationsbesuchen in Brüssel;
  • Unterstützung der Salzburger Mitglieder im Ausschuss der Regionen.

Eine Außenstelle des Landes-Europabüros ist das Salzburger Verbindungsbüro zur EU in Brüssel (EU-Verbindungsbüro Brüssel), durch das die landespolitischen Interessen Salzburgs gegenüber der Europäischen Union vertreten werden.

Geschichte

Das Landes-Europabüro existiert seit 1996. Es wurde von seiner Gründung bis zum Jahr 2015 von Andreas Kiefer bzw. seit 2010 interimistisch – und wird seit 2015 definitiv – von Michaela Petz-Michez geleitet.

Quelle

  • Land Salzburg > … > Landes-Europabüro (siehe Weblink)

Weblinks