Luigi Cobai

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stolperstein für Luigi Cobai am Südtiroler Platz

Luigi Cobai (* 26. September 1898 in Tarcento, Friaul, Undine, Italien; † 16. Juli 1942 in Salzburg (ermordet) war ein Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg.

Leben

Cobai gehörte dem katholischen Glauben an, war verheiratet und angeblich Vater von fünf Kindern. Zunächst verdiente er sich seinen Lebensunterhalt als Maurer. Wie und wann er nach Salzburg kam, ist anhand der Quelle nicht eurierbar. Als erwiesen gilt das Todesdatum: 16. Juli 1942, sowie die Todesursache "Freitod durch Durchschneiden des Hales". [1]

Weitere Daten, sowie das Grab von Cobai sind unbekannt.

Zum Andenken an Luigi Cobai wurde am 27. Jänner 2015 am Südtiroler Platz ein Stolperstein verlegt.

Quelle

Einzelnachweise