Martina Berthold

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Martina Berthold

Mag.a Martina Berthold MBA (* 13. Februar 1970 in Linz, Oberösterreich) ist Erziehungswissenschafterin und Politikerin der Grünen. Von 2013 bis 2018 war sie Mitglied der Salzburger Landesregierung, von Juni 2018 bis Mai 2019 war sie sie Landtagsabgeordnete und Klubobfrau des Grünen Landtagsklubs. Mit 8. Mai 2019 wechselt Berthold in die Stadtpolitik und wird Mitglied der fünfköpfigen Stadtregierung sein.

Leben

Berthold wurde in Linz geboren und übersiedelte nach der Matura in Steyr 1988 nach Salzburg, wo sie ein Fächerbündel aus Erziehungswissenschaften, Psychologie, Soziologie und Theologie studierte. Nach der Universität arbeitete sie ab 1996 im Büro für Frauenfragen und Chancengleichheit, ab 2002 in der Bildungsabteilung des Landes. Von 2009 bis 2013 war sie Projektmanagerin und Organisationsberaterin des Landes. Daneben war Berthold von 1995 bis 2013 als Freiberufliche Trainerin und Moderatorin tätig.

Berthold saß in mehreren Gremien, die sich mit Chancengleichheit von Mitarbeitern beschäftigen, etwa in der Gleichbehandlungskommission des Landes und der Landeskliniken. Die begeisterte Sportlerin lebt in Salzburg und ist verheiratet.

Politik

Martina Berthold ist auch eine alte Bekannte in der grünen Politik. Bei der Landtagswahl 2004 trat sie beispielsweise auf dem dritten Listenplatz an und verfehlte den Einzug in den Landtag um nur 40 Stimmen. Bis 2009 war sie Sprecherin der grünen Salzburger Frauen.

Nach der Landtagswahl 2013 übernahm Berthold als Landesrätin am 19. Juni 2013 die Ressorts Kinderbetreuung, Erwachsenenbildung, Universitäten, Forschung, Wissenschaft, Jugend, Familie, Generationen, Integration, Migration, Sport, Frauen und Chancengleichheit.

Nach der für die Grünen verlustreichen Landtagswahl 2018 wechselte Berthold als Klubobfrau in den neuen Landtag. Bei den Gemeinderatswahlen am 10. März 2019 trat Berthold als Spitzenkandidatin für die Bürgerliste - Die Grünen an und holte mit ihrem Team 15,17 Prozent der Stimmen. Bei der BürgermeisterInnenwahl konnte Berthold 13,0 Prozent der Stimmen erreichen.

Weblinks

Quellen