Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Salzburgs Wintersportler gewannen bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi eine Gold-, drei Silber- und zwei Bronzemedaillen.

Allgemein

Für das herausragende Ergebnis sorgte Anna Fenninger mit dem Gewinn der Goldmedaille im Super-G. Im Riesentorlauf stellte die Sportlerin ihre gute Form mit Silber unter Beweis.

Marlies Schild fuhr bei ihren letzten Olympischen Spielen im Slalom vom sechsten Platz auf den zweiten vor. Auch Marcel Hirscher zeigte gute Leistungen. Nachdem er im ersten Durchgang lediglich am neunten Platz lag, bewies er im zweiten Durchgang starke Nerven und landete schlussendlich hinter seinem Teamkollegen Mario Matt auf dem guten zweiten Platz.

Auch bei den Nordischen Kombinierern gab es durch Bernhard Gruber, der im Einzel auf dem fünften Platz gelaufen war, eine Bronzemedaille im Mannschaftsbewerb. Den gleichen Platz, ebenfalls im Mannschaftsbewerb, belegte der Biathlet Simon Eder.

Darüber hinaus waren vom Skiklub Eybl Hallein der Wahl-Halleiner und Nachwuchstrainer Atle Skårdal als Renndirektor des internationalen Skiverbandes FIS tätig) und Walter Alber junior als Trainer des russischen Skicross-Nationalteams dabei.

Quellen