Reptilien

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zauneidechse, männlich
Zauneidechse, weiblich
Bergeidechse, männlich
Blindschleiche
Kreuzotter

Die Reptilien oder Kriechtiere sind eine Klasse der Wirbeltiere.

Allgemeines

Zu den Reptilien gehören insbesondere

Salzburgbezug

Die Artenvielfalt ist bei den im Land Salzburg natürlich vorkommenden Reptilien gering.

Nach der Roten Liste der Amphibien und Reptilien Salzburgs von 2006 (Stand vom Dezember 2005) wurden alle sieben heimischen Reptilienarten als gefährdet (aber nicht unmittelbar vom Aussterben bedroht) eingestuft.

In Salzburg heimische Amphibien samt Gefährdungsstatus und FFH-Schutzstatus
Unterordnung, Art Rote Liste Salzburg von 2006 Rote Liste Österreich von 2007 FFH-Anhang
Echsen (Lacertilia, Sauria)    
  Zauneidechse (Lacerta agilis) stark gefährdet potentiell gefährdet IV
  Berg- oder Waldeidechse (Zootoca vivipara) potentiell gefährdet potentiell gefährdet
  Blindschleiche (Anguis fragilis) potentiell gefährdet potentiell gefährdet
Schlangen (Serpentes)    
  Kreuzotter (Vipera berus) gefährdet gefährdet
  Schlingnatter (Coronella austriaca) stark gefährdet gefährdet IV
  Äskulapnatter (Zamenis longissimus) gefährdet potentiell gefährdet IV
  Ringelnatter (Natrix natrix) gefährdet potentiell gefährdet

Alle im Land Salzburg natürlich vorkommenden Arten unterstehen dem Besonderen Schutz nach dem Salzburger Naturschutzgesetz; ausdrücklich als nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-Richtlinie) geschützt werden genannt: Zauneidechse, Schlingnatter, Äskulapnatter und Würfelnatter (Natrix tesselata).

Bildergalerie

weitere Bilder

 Reptilien – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Quellen