Salzburg-Globus

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Salzburg-Globus ist ein Landkarte von Salzburg, die ursprünglich vom deutscher Kartograph, Verleger, Kupferstecher Johann Baptist Homann als Harrach-Karte (1710/12) geschaffen und vom deutschen Kartograf und Kupferstecher Matthäus Seutter 1725 plagiiert (kopiert) wurde.

Das Werk

Seutter versuchte die Originalkarte möglichst genau zu stechen. Man kann das bei den Gewässern und dem Straßennetz sowie der Lage von Siedlungen erkennen. Die Abweichungen liegen in der Norm von möglicher Papierschrumpfung oder -dehnung. Jedoch völlig abweichend vom Original präsentiert sich der grafische Schmuck rund um die Karte.

Anstelle des Portraits de Fürsterzbischofs Franz Anton Fürst Harrach im rechten oberen Eck befindet sich bei Seutter eine prachtvolle Titelkartusche.

Daten

  • Maße: Karte 58,3 x 49,5 cm, Platte 58,9 x 50,3 cm; Blatt ca. 63 x 52 cm, Atlas 37 x 54,5 cm
  • Maßstab: 1:432 000; 1``= 6 000 Kl. = 1,5 M.

Quelle