Schiffmeister

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schiffmeister waren freie Unternehmer, die Waren, insbesondere Wein und Getreide, auf der Salzach transportierten.

Geschichte

Im Früh- und Hochmittelalter waren es hauptsächlich Kaufleute, die für den Warentransport selber Schiffe besaßen oder anmieteten. Da in Laufen die Frachtschifffahrt vor allem dem Weinhandel diente, waren es zunächst Wirte, die gleichzeitig als Schiffmeister tätig waren oder Schifffahrtgerechtsame besaßen. Auch kleinere Schiffmeister waren als Weinhändler und Wirte tätig. Neben diesen gab es auch noch Getreideschiffmeister, die Getreide handelten.

In Laufen waren die Schiffmeister in der lokalen Verwaltung tätig und wurden oft sehr reich. Die Getreideschiffmeister, die anders als die Weinhändler, in den Laufener Vororten ansässig waren, waren teilweise sehr arm.

Quelle

  • Heinz Dopsch, Hans Roth (Hrsg.): Laufen und Oberndorf - 1 250 Jahre Geschichte, Wirtschaft und Kultur an beiden Ufern der Salzach, Laufen und Oberndorf, 1998