Stadtpfarre Salzburg-Mülln

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stadtpfarre Salzburg-Mülln ist eine der Pfarren der Erzdiözese Salzburg.

Allgemeines

Die Pfarre ist der Benediktinerabtei Michaelbeuern inkorporiert.

Sie gehört zum Stadtdekanat Salzburg. Sie bildet (künftig) zusammen mit den Pfarren Lehen, Liefering, St. Johannes am Landeskrankenhaus und St. Martin einen Pfarrverband (dieselben Pfarren bildeten von 1979 bis 2011 das Dekanat Salzburg-Nord).

Pfarrkirche

Pfarrkirche ist die Stadtpfarrkirche Unserer Lieben Frau Mariae Himmelfahrt.

Friedhof

Der ursprüngliche, die Kirche umgebende Friedhof wurde im Jahr 1879 nach Eröffnung des Kommunalfriedhofs geschlossen. Seit 2017 besteht ein Urnenhain, der unter der Bezeichnung „Himmels-Terrasse“ beworben wird.[1]

Pfarrer

Hauptartikel Pfarrer von Salzburg-Mülln

Pfarrer ist P. Franz Lauterbacher OSB. Die Pfarrer werden von der Benediktinerabtei Michaelbeuern gestellt.

Geschichte

Die Pfarrerrichtung erfolgte im Jahr 1461 bzw. 1465.

Die pfarrliche Betreuung erfolgte jahrhundertelang durch das seit 1605 bestehende Augustinerkloster Mülln, das 1835 von der Benediktinerabtei Michaelbeuern übernommen wurde.[2].

Mit 1. Jänner 1901 wurden die Landgebäranstalt, das Kinderspital und die Pflegeanstalt für Geistessiche aus der Stadtpfarre Mülln ausgeschieden und in das neu umschriebene Stadtpfarramt Müllegg eingepfarrt.[3]

1906 wurde aus dem Pfarrgebiet die neue Pfarre Maxglan herausgelöst.

Kontakt

Erzb. Stadtpfarramt Salzburg-Mülln
Telefon Pfarrkanzlei: (06 62) 80 47-80 66 10
Telefon Pfarrer: (06 62) 80 47 - 80 66 15
Telefon Pastoralassistent: (06 62) 80 47-80 66 16
Telefax: (06 62) 80 47-80 66 19
E-Mail: pfarre.muelln@pfarre.kirchen.net[4]

Weblinks

Quellen

Einzelnachweise

  1. www.himmels-terrasse.at
  2. Artikel „Augustinerkloster Salzburg
  3. Quelle ANNO, Salzburger Chronik, Ausgabe vom 2. Jänner 1925, Seite 4
  4. Verordnungsblatt der Erzdiözese Salzburg, Band 94, 2011