Aethes hartmanniana

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Salzburg, Flachgau, Thalgau, 1995.06.20

Aethes hartmanniana (Phalaena hartmanniana Clerck, 1759) ist eine Insektenart aus der Ordnung Lepidoptera (Schmetterlinge), Familie Tortricidae (Wickler, Blattroller).

Verbreitung, Lebensraum und Phänologie

A. hartmanniana wurde in Salzburg bereits in allen Landesteilen nachgewiesen (Embacher et al. 2011). Die bisher dokumentierte Höhenverbreitung ist allerdings relativ gering und erstreckt sich nur von rund 400 - 1300 m. Die Art ist in Salzburg besonders auf Magerwiesen verbreitet, wurde aber auch auf Sumpfwiesen und an mageren Stellen auf Fettwiesen gefunden (Kurz & Kurz 2015). Razowski (2001) nennt als Lebensraum Magerrasen, Wiesen und Geröllhalden. Hier fliegen die Tiere in vermutlich einer Generation von Ende April bis Anfang August (Kurz & Kurz 2015).

Biologie und Gefährdung

Über die Biologie der Tiere ist außer einigen Daten zur tageszeitlichen Aktivität aus Salzburg nichts bekannt. Demnach fliegen die Tiere am Nachmittag, zwischen rund 13 und 18 Uhr MEZ (Kurz & Kurz 2015). Die Raupen fressen nach Razowski (2001) in den Wurzeln von Scabiosa ochroleuca (Gelbe Skabiose), Succisa pratensis (Teufelsabbiss) und verschiedenen Knautia-Arten (Witwenblumen), wobei die verbreitete Acker-Witwenblume (Knautia arvensis) in Salzburg vermutlich die Hauptnahrungspflanze sein dürfte. A. hartmanniana ist in Salzburg zur Zeit nicht als gefährdet anzusehen, das Mähen der Straßen- und Wegränder unterbindet allerdings auch bei dieser Art den Genaustausch zwischen geeigneten Standorten.

Weiterführende Informationen

Allgemeine Informationen und Hilfe:

Naturkundliche Gesellschaft

Logo nkis.jpg


Projekt: Fauna und Flora von Salzburg

Weitere Bilder

 Aethes hartmanniana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Quellen