Apfelstrudel

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Apfelstrudel ist ein Strudel, der mit Äpfel, Rosinen und Walnüssen gefüllt wird.

Herkunft

Diese in Österreich sehr beliebte Mehlspeise hat ihre Wurzeln im türkischen Baklava. Durch die lange Besatzung der Türken in Ungarn übernahmen die Ungarn diesen Strudel und so kam er später nach Wien. Von dort eroberte er dann die ganze Welt.

Längster Apfelstrudel der Welt landet im Müll

In der Pinzgauer Gemeinde Kaprun gelang am Samstag, den 15. August 2015, ein Weltrekord. Mit einer Länge von 752 Meter soll der längste Apfelstrudel der Welt ins Guinness Buch der Weltrekorde kommen. Der Apfelstrudel sollte für den guten Zweck verkauft werden. Aber ein großer Teil davon landete im Müll, da er von Wespen befallen und nicht mehr genießbar war.

Es seien bereits im Vorfeld ein großer Teil des Apfelstrudels an die örtliche Hotellerie verkauft worden. Der Erlös aus dem Verkauf des Strudels soll an die Salzburger Kinderkrebshilfe und die Pfarre Kaprun. Der Verkauf des Apfelstrudels brachte 7.800 Euro an Spenden ein. Wie viel vom Apfelstrudel im Müll landete, ist unbekannt.

Der von einem Notar vermessene Apfelstrudel ist um 50 Meter länger als der bisherige Weltrekord mit 703,74 Metern. Seine Messung leitet der Notar nun an die Zentrale der 'Guinness World Records' weiter.

Quellen