Hauptmenü öffnen

Audi quattro-Cup 2015

Der Cup-Pokal.

Der Audi quattro-Cup war ein Blitzturnier des FC Red Bull Salzburg und fand am 11. Juli 2015 in der Red Bull Arena ab 16 Uhr statt.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Vor 11 000 Zuschauern nahmen der SV Werder Bremen (Deutsche Bundesliga), FC Southampton (Premier League), Valencia CF (Primera Division) und der gastgebende FC Red Bull Salzburg teil. Mit Sadio Mané kam ein ehemaliger Bulle mit dem FC Southampton nach Salzburg zurück.

Der Gastgeber belegte den dritten Platz, nachdem es im ersten Spiel eine herbe Schlappe gegen den späteren Sieger Werder Bremen gab. Im Spiel um Platz drei gegen den FC Southampton konnten zahlreiche Talente ihr Können zeigen. So spielten die Lieferinger Michael Brandner, Daniel Raischl und Dimitri Oberlin, dem auch ein Tor gelang.

Im Finale setzte sich Werder Bremen (mit dem österreichischen Nationalspieler Zlatko Junuzovic) nach einem 0:0 in der regulären Spielzeit mit 3:2 im Elfmeterschießen gegen den spanischen Vertreter Valencia durch.

Modus

In zwei Halbfinalspielen wurden die Finalisten ermittelt. Die Verlierer spielten um Platz drei Spieldauer war 45 Minuten. Im Fall eines Unentschiedens wurde ein Elfmeterschießen angesetzt.

Spiele

Spiel 1 FC Red Bull Salzburg gegen SV Werder Bremen

 
Spielszene

Endstand: 0:4 Tore: Bargfrede (16.), Ujah (22.),Garcia (27.), Di Santo (45.)

Aufstellung:

FC Red Bull Salzburg:

  • Tor:Alexander Walke
  • Verteidigung: Andreas Ulmer, Duje Caleta-Car, Martin Hinteregger, Stefan Lainer
  • Mittelfeld: Valon Berisha, Reinhold Yabo, Konrad Laimer, Takumi Minamino
  • Angriff: Marco Djuricin, Jonathan Soriano

SV Werder Bremen:

  • Tor:Wiedwald
  • Verteidigung: Zander, Gálvez, Lukimya, U. Garcia
  • Mittelfeld: Bargfrede, Fritz, Junuzovic (Grillitsch), Eggestein
  • Angriff: Ujah, Di Santo

Spiel 2 Valencia CF gegen Southampton FC

 
Spielszene

Endstand: 0:1 Tor: Piatti (22.)

Aufstellung:

Valencia CF:

  • Domenech
  • Barragán, Vezo, Orban, Gayà
  • Parejo, Javi Fuego, Enzo Pérez, Piatti
  • Rodrigo, Negredo

FC Southampton:

  • Gazzaniga
  • McCarthy, Fonte, Stephens, Martina
  • Wanyama, Reed, Isgrove, Fonte, Juanmi
  • Mané, Pellè

Spiel 3 FC Red Bull Salzburg gegen Southampton FC

 
Dimitri Oberlin (Nr. 47) feiert sein Tor zum 2:0

Endstand: 2:0 Tore: Nielsen (20.), Oberlin (24.)

Aufstellung:

FC Red Bull Salzburg:

  • Tor: Cican Stankovic
  • Verteidigung: Benno Schmitz, Daniel Raischl, Michael Brandner, Havard Nielsen
  • Mittelfeld: Christoph Leitgeb, Naby Keita, David Atanga, Felipe Pires;
  • Angriff: Dimitri Oberlin, Smail Prevljak

Southampton FC:

  • Stekelenburg
  • Cédric, Gardos, Yoshida, Debayo
  • Gape, S. Davis, Tadić, Ramírez
  • Rodriguez, Long

Finale SV Werder Bremen gegen Valencia CF

 
Gewinner:SV Werder Bremen

Endstand:0:0 (3:2 nach Elfmeterschießen)

Aufstellung:

SV Werder Bremen:

  • Wiedwald
  • Gebre Selassie, Pavlovic, Hüsing, Sternberg
  • Kroos, Makiadi, Öztunali, Aycicek
  • Hajrovic, Bartels.

Valencia CF:

  • Domenech
  • Akapo, Diallo, Ayala, Ruiz
  • De Paul, Tropi, Zahibo, Bakkali (Sito 39.)
  • Cartabia (Ibanez 39.), Mina

Stimmen zum Spiel

Peter Zeidler:Es gibt heute zwei Erkenntnisse für uns. Wenn man so anspruchsvollen Fußball wie wir spielen will, darf man auf die Basics nicht vergessen. Diese Basics heißen, kompakt sein, enge Abstände haben, hinten rausrücken, wenn man nach vorne spielt und eine gewisse Defensivmentalität zeigen. Das zweite Spiel war dann sehr erfrischend und man hat viel jugendlichen Elan bei unserer Mannschaft gesehen. So wollen wir spielen, wenn auch da noch nicht alles perfekt war. Wir wissen, dass es in den nächsten Wochen noch einiges zu arbeiten gibt. Aber jedes Training beginnt damit, dass wir an die Grundlagen von erfolgreichem Fußball denken und dafür trainieren.“

Weblinks

Bilder

  Audi quattro-Cup 2015 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons
  • Spieler des FC Lieferings beim Cup:

Quelle

  • Vereinshomepage FC Red Bull Salzburg