Augenwasserl

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brunnen und Abgang zur Augenwasserl-Quelle].
Blick in die unterirdische Augenwasserl-Quelle

Das Augenwasserl ist eine Quelle in der Pongauer Gemeinde Werfenweng.

Lage

Die Quelle befindet sich östlich der 1509 erbauten Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariae Geburt, einige Schritte neben einem steinernen Bildstock, der „Ursprungskapelle“.

Beschreibung

Die Quelle ist in einem Brunnen gefasst und wird seit dem 16. Jahrhundert von zahlreichen Wallfahrer besucht.

In den vergangenen Jahren errichtete man einen neuen Brunnen aus Stein mit einer modernen Madonnenfigur auf einer Säule, Die heute nur noch spärlich fließende unterirdische Augenwasserl-Quelle befindet sich direkt darunter und ist über eine Stiege zu erreichen.

Legende und Wallfahrt

Eine Legende berichtet über den Ursprung der Wallfahrt, dass Hirten die Gottesmutter beim Waschen der Windeln ihres Sohnes Jesus an der Quelle beobachten konnten. Das Wasser des Brunnens versiegte der Sage nach auch in extremen Trockenzeiten nie und wurde von den Wallfahrern besonders bei Augenleiden angewendet.

Das Gnadenbild, das eine Muttergottes mit Kind zeigt, entstand Anfang des 16. Jahrhunderts und steht im Mittelpunkt des barocken Hochaltars der spätgotischen Hallenkirche. Einige Votivbilder können im Vorraum der Kirche besichtigt werden.

Quelle