Diskussion:Hundehaltung

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Uneinsichtige Hundehalterin
Heute, Mittwoch, 10. Nov. 2010, 15 Uhr, Tatort - wieder einmal Königsseeache, 500 m vor der Mündung in die Salzach bei der Autobahnbrücke Urstein: zwei mittelgroße Hunde, nicht angeleint, sprangen von der Halleiner Seite (Rif) in die zur Zeit sehr seichte Ache und konnten darin mühelos kreuz und quer hinter einer Entenschar, etwa 30 Stück an der Zahl, jagen. Die Zurufe der Besitzerin der Hunde blieben, wie nicht anders zu erwarten, ungehört bei den Hunden. Sie liefen so lange im seichten Wasser hin und her, bis auf etwa 200 Meter Flusslänge jede Ente geflüchtet war.

Mit meinem Lautsprecher ähnlichen Stimme schallte ich über das Wasser, dass es Leinenzwang gäbe, hüben und drüben!, und dass es nicht nur arme Hunde, sondern auch arme Enten gäbe! Es kam (noch) kein Echo. Ich beobachte weiter, dass es der Hundebesitzerin längere Zeit nicht gelang, den zweiten Hund aus dem Wasser zu bekommen und anzuleinen.

Eine halbe Stunde später begegnete ich dieser Frau am Rückweg nach Hause und sprach sie auf ihr Verhalten an. Nehmt ihre Antwort synonym für Uneinsichtige: "Sie haben also so gebrüllt? Sie müssen aber wissen, dass meine Hunde und die Enten schon lange Freunde sind" ... und deshalb flüchteten die Enten dann wohl auch vor ihren Freunden (in Angst)??????? erzählt euch Peter 15:56, 10. Nov. 2010 (CET)