Diskussion:Neustadt

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Grenze zwischen rechtsseitiger Altstadt und Neustadt

Die Beiträge etwa zum Schloss Mirabell und zum Mirabellgarten sollten mittelfristig in den Beitrag Rechte Altstadt übersiedelt werden.Dr. Reinhard Medicus 17:50, 26. Okt. 2010 (CEST)
meines Wissens endet(e) die rechtsseitige Altstadt am Makartplatz (unter Einschluss des alten Borromäums). Da das Schloss im 17. Jahrhundert entstand, denke ich, ist es wohl nicht mehr Altstadt oder wie siehst du die Sache fragt Peter 18:03, 26. Okt. 2010 (CEST)
Über die Frage der Grenzen von Stadteilen wurden in der Geschichte unsinnigerweise schon manche Schädel (fast) eingeschagen. Bezüglich der Altstadt ist eine gute Grenzziehung jene der Zone 1 des Altstadtschutzgebietes. Dieses bezieht das Schloss Mirabell mit ein. In Abstimmung mit Experten der Universität und anderen Fachkräften erstellt besteht aber eben generell nun ein katasterscharfer offizieller Plan der Stadt mit einer genauen Abgrenzung der einzelnen Stadtteile. Diesem Plan gemäß erfolgt derzeit von mir eine Überprüfung der Richtigkeit der Zuordnung zu verschiedenene Stadtteilen. Dr. Reinhard Medicus 18:15, 26. Okt. 2010 (CEST)
danke schön, ich schlag eh niemanden den Schädel ein meint grinsend Peter 18:20, 26. Okt. 2010 (CEST)
ich ebenso wenig. Lächelnd stelle ich aber fest, dass ich vor einigen Jahren hautnah erlebte, wie Gnigler mit Parschern, Parscher mit Aignern vor allem aber Maxglaner mit Lieferingern sich Gefechte über ihre Reviergrenzen lieferten. Dr. Reinhard Medicus 18:25, 26. Okt. 2010 (CEST)
so, ich habe jetzt, soweit für mich aufgrund deiner Schilderung klar ist, die Artikel umkategorisiert. Könntest du bitte noch unter Kategorie:Neustadt mal einen Blick machen, was dort eventuell noch in Kategorie:Altstadt umbenannt gehört und dies machen fragt dankend Peter 18:54, 26. Okt. 2010 (CEST)

PS: Ich bin ein Aigner und ich lass mir die Trabrennbahn nicht von die Parscher klauen [grins]!

Da hat je jemand ganze Arbeit geleistet, was das verschieben einiger Artikel von "Altstadt" zu "Neustadt" erklärt, wundert sich eine außenstehende Oberösterreicherin, die sich doch irgendwie als Salzburgerin betrachtet und meint, wenn es darauf ankommt, halten doch alle Salzburger zusammen, oder ? --Andrea 19:02, 26. Okt. 2010 (CEST)

Trennung der zur rechtsseitigen Altstadt gehörenden Objekte vorgenommen

Lieber Reinhard, kannst du bitte bei Gelegenheit kontrollieren, ob ich jetzt alle Objekte von Neustadt weg kopiert habe, die in die rechte Altstadt gehören? Gibt es irgendwo diesen Altstadtzonenplan zum Anschauen (damit ich auch mal wieder was lerne...)? Danke für deine Hilfe Peter 20:09, 26. Okt. 2010 (CEST)

Ich bedanke mich fürs erste mal sehr sehr herzlich fürs Umkopieren. Was den Altstadtzonenplan anbelangt, werde ich schauen, was ich auftreibe.Dr. Reinhard Medicus07:03, 27. Okt. 2010 (CEST)

Hallo Mosaiko! Der von Dir gesuchte Plan ist unter http://www.stadt-salzburg.at/REK_GR/N3.07_Historische_Baustruktur.pdf im internet abrufbar.Dr. Reinhard Medicus 12:29, 2. Nov. 2010 (CET)

Vielen Dank - ich bin schon beim Verarbeiten / Korrigieren der neu gewonnenen Erkenntnisse aus diesem Plan Peter 14:09, 2. Nov. 2010 (CET)

Andräviertel

Ich möchte leise Zweifel an der einleitenden und geradezu zentralen Aussage des Artikels anmelden:

Die Salzburger Neustadt ist ein Synonym für den Stadt-Salzburger Stadtteil Andräviertel.

Als Erläuterung oder Definition scheint diese Aussage vorauszusetzen, dass dem Wissbegierigen der Begriff "Andräviertel" besser bekannt sein dürfte als der Begriff "Neustadt", dass wohl damit bereits ein wenig Klarheit verschafft sei, so als sei "Andräviertel" der eigentliche Name und "Neustadt" ein bloßer Alias-Name. Ich nehme aber an, dass es umgekehrt ist.

Ich nehme auch an, dass der Begriff "Neustadt" der ältere ist und sich der Begriff "Andräviertel" umgangssprachlich entwickelt hat und ursprünglich nur die Umgebung der Andräkirche bezeichnet hat. Mag sein, dass sich das mit diesem Begriff umschriebene Gebiet im Sprachgebrauch im Lauf der Jahrzehnte erweitert hat, aber wohl nicht bis zur Salzach?

Für diese Vermutung kann ich keine Beweise anbieten, aber mich immerhin auf niemand geringeren als Dr. Reinhard Medicus berufen, der vor wenigen Jahren schrieb: "Das Andräviertel ist etwa Teil der Neustadt und kein eigener Stadtteil ..."

Allerdings stammt die angezweifelte Aussage, wie die Versionsgeschichte des Artikels zeigt, letztlich von ebendiesem Dr. Reinhard Medicus...

... der aber an anderer Stelle geschrieben hat:

"Der Begriff ist weitestgehend gleichbedeutend mit dem Begriff Neustadt (Siehe daher unter dem Beitrag Neustadt)"!

Und das hat wohl wieder etwas damit zu tun, dass ein Teil dessen, was einmal als "Neustadt" definiert war, inzwischen offiziell wieder "zurückdefiniert" wurde zu "rechtsseitige Altstadt", einfachheitshalber unter Einbeziehung eines Teils der gründerzeitlichen Uferbebauung.

Wenn es aber so ist, dass es sich

  • bei "Neustadt" um den Namen eines von der Verwaltung teils mit Rücksicht auf die historische Stadtentwicklung, teils aber einfach aus dem Bedürfnis nach einigermaßen gerader Grenzziehung abgegrenzten Stadtteils,
  • bei "Andräviertel" aber um eine umgangssprachliche Bezeichnung für ein organisch zusammenhängendes Siedlungsgebiet

handelt, dann ist doch wohl nicht anzunehmen, dass diese Begriffe identisch sind? --Karl Irresberger 23:34, 13. Okt. 2012 (CEST)