Dominique Heinrich

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dominique Heinrich.jpg

Dominique Heinrich (* 31. Juli 1990 in Wien) ist ein österreichischer Eishockeyspieler des EC Red Bull Salzburg.

Karriere

Dominique Heinrich, dessen Onkel Christian Heinrich bereits in den 1980er Jahren in Salzburg beim SEC gespielt hatte, wechselte vor der Saison 2008/2009 aus Wien zum EC Red Bull Salzburg. Trainer Pierre Page funktionierte ihn relativ schnell vom Stürmer zum Verteidiger um und es begann ein sukzessiver Aufstieg zum Führungsspieler.

Mit dem EC Red Bull Salzburg wurde Heinrich 2010, 2011, 2014, 2015 und 2016 österreichischer Meister, mit Ausnahme der Saison 2014 auch EBEL-Meister (2014 bei der Finalniederlage gegen Bozen "nur" österreichischer Meister). Bei der B-WM 2014 in Südkorea wurde er zum besten Verteidiger des Turniers gewählt.

Zwischen Anfang Jänner 2012 und Ende November 2015 spielte Heinrich 247 Ligamatches am Stück für die Salzburger, zum damaligen Zeitpunkt ein Rekord in der EBEL. Nach insgesamt 478 Ligaspielen für Salzburg wechselte Heinrich im Sommer 2016 nach Schweden. Das Auslandsengagement entwickelte sich jedoch nicht wie gewünscht und bereits im Jänner 2017 kehrte er zum EC Red Bull Salzburg zurück.

Spieler-Details

Position: Verteidigung

Größe: 175 cm

Gewicht: 76 kg

Schuss: Links

Nummer: 91

Vereine

  • 2005-2006

Wiener EV U20

  • 2006-2007

Wiener EV U20 Nationalmannschaft U20 Wiener EV

  • 2007-2008

EHC Team Wien EHC Team Wien U20 EC Red Bull Salzburg U20 EC Red Bull Salzburg II Nationalmannschaft U20

  • 2008-2016

EC Red Bull Salzburg Nationalmannschaft U20

  • 2016-2017

Örebro HK (Schweden)

  • seit 2017

EC Red Bull Salzburg

Quellen

  • EBEL Spieler Details
  • EC Red Bull Homepage
  • Salzburger Nachrichten